Ab Februar: Mit Meditation auf der Suche nach Gott

„Halt an, wo läufst du hin, der Himmel ist in dir…“ – So heißt es bei Angelus Silesius und so heißt das Thema der Meditationsabende, zu denen Elisabeth Kläsener ab dem 7. Februar 2017 einlädt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich auf den Weg zu einem gelingenden Leben mit sich selbst, mit dem Nächsten und mit Gott begeben. Suche nach Gott Da die Abende in einem inneren Zusammenhang stehen, ist es wünschenswert, regelmäßig teilzunehmen. Zu den Abenden sollten eine Wolldecke und Wollsocken mitgebracht werden. Die Themen der einzelnen Abende lauten: Wer es mit Gott zu tun bekommt, … 07.02.2017: … der muss das Hören lernen 21.02.2017: … der wird auf einen Weg geschickt 07.03.2017: … der wird in der Wüste von ihm gestärkt 21.03.2017: … der wird Freiheit erfahren 04.04.2017: … der erfährt die Freude an Gott als befreiende Kraft Die Meditationsabende finden jeweils im Meditationsraum des Mallinckrodt-Gymnasiums von 19 bis 21 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen....

Mehr

Herzliche Einladung zur Meditation

„Auf der Suche, was trägt – meine Lebensgeschichte, meine Glaubensgeschichte“ – so heißt das Thema der Meditationsabende, zu denen Elisabeth Kläsener ab Januar 2016 herzlich einlädt. Die Teilnehmer werden sich auf den Weg zu sich selbst begeben und ein Gespür für die Nähe und Gegenwart Gottes im eigenen Leben entwickeln. Meditative Erfahrungsweisen wie Körperarbeit auf der Grundlage der Eutonie, Schrift-, Musik- und Malmeditationen, aber auch Schweigemeditation und meditativer Tanz laden dazu ein, das eigene Leben genauer zu betrachten und sich selbst und Gott in ihm zu finden. Da die einzelnen Abende in einem inneren Zusammenhang stehen, ist es wünschenswert, regelmäßig teilzunehmen. Zu den Abenden mögen bitte eine Wolldecke und Wollsocken mitgebracht werden. Themen der einzelnen Abende (jeweils von 19 bis 21 Uhr): 19.01.2016: Wünsche und Visionen 02.02.2016: Erinnerungen 16.02.2016: Rollen 08.03.2016: Name und Identität 15.03.2016: Zukunftsträume Ort: Mallinckrodt-Gymnasium / Meditationsraum (Südrandweg 2-4, 44139 Dortmund)   Kursgebühr: 25...

Mehr

Meditationskurs lädt zum Innehalten ein

„Auf dich vertrau’ ich und fürcht’ mich nicht!“ (aus Taizé) Wenn Abschiede und Überbeanspruchung in unserem Leben zunehmen, zeigen wir uns oft unzufrieden, verbissen und freudlos. Wir sind in der Gefahr, nicht mehr im inneren Lot, d.h. mit unserer Mitte verbunden zu sein. Ein Rückzug erscheint angebracht, um innezuhalten, den eigenen Alltag und die uns umgebenden Menschen und Situationen genauer zu betrachten und darüber nachzudenken, was uns trotz aller Belastung Heimat und Ganzheit – und damit Freude schenkt. Meditative Erfahrungsweisen wie Körperarbeit auf der Grundlage der Eutonie, Schrift-, Musik- und Malmeditationen, aber auch Schweigemeditation und meditativer Tanz laden dazu ein, das eigene Leben genauer zu betrachten und sich selbst und Gott in ihm zu finden. Jeweils dienstags von 19 bis 21 Uhr Da die einzelnen Abende in einem inneren Zusammenhang stehen, ist es wünschenswert, regelmäßig an allen Terminen teilzunehmen. Bitte bringen Sie zu den Abenden eine Wolldecke und Wollsocken mit. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro. Referentin ist Elisabeth Kläsener, die Abende finden jeweils dienstags von 19 bis 21 Uhr im Meditationsraum des Mallinckrodt-Gymnasiums statt. Themen der einzelnen Abende: 23.09.2014: Liebe entdecken 30.09.2014: Vergebung erfahren 21.10.2014: Heilung spüren 04.11.2014: Hoffnung finden 18.11.2014: Unterscheiden lernen 02.12.2014: Sich geliebt...

Mehr

Meditationskurs: Unterwegs ins Leben

Wenn Anforderungen und Zwänge des Alltags uns aufreiben, haben wir oft das Gefühl, im eigenen Leben nicht mehr zu Hause zu sein. Am Mittwoch (18.09.2013) beginnt um 19 Uhr im Meditationsraum des Mallinckrodt-Gymnasiums ein Meditationskurs, der zum Innehalten einlädt. Meditative Erfahrungsweisen (Körperarbeit auf der Grundlage der Eutonie (= Wohlspannung), Schrift- und Malmeditationen, Schweigemeditation und meditativer Tanz) laden dazu ein, – ganz ohne Leistungsdruck – den eigenen Alltag genauer zu betrachten und sich selbst und Gott zu finden. Da die einzelnen Abende in einem inneren Zusammenhang stehen, ist es wünschenswert, regelmäßig an allen Terminen teilzunehmen. Bitte bringen Sie zu den sechs Abenden, die vierzehntägig jeweils mittwochs stattfinden, eine Wolldecke und Wollsocken mit. Referentin ist Elisbeth Kläsener. Mehr Informationen...

Mehr

Meditationskurs lädt zum Innehalten ein

„Dich in allen Dingen finden“ Wenn Anforderungen und Zwänge des Alltags uns aufreiben, haben wir oft das Gefühl, im eigenen Leben nicht mehr zu Hause zu sein. Wir sind in der Gefahr, uns selbst zu verlieren. Ein Rückzug erscheint angebracht, um in der Geschäftigkeit innezuhalten, den eigenen Alltag und die uns umgebenden Dinge genauer zu betrachten und darüber nachzudenken, was uns trotz aller Belastung Heimat und Ganzheit schenkt. Meditative Erfahrungsweisen (Körperarbeit auf der Grundlage der Eutonie (=Wohlspannung), Schrift- und Malmeditationen, Schweigemeditation und meditativer Tanz) laden dazu ein, – ganz ohne Leistungsdruck – den eigenen Alltag genauer zu betrachten und sich selbst und Gott zu finden. Da die einzelnen Abende in einem inneren Zusammenhang stehen, ist es wünschenswert, regelmäßig an allen Terminen teilzunehmen. Bitte bringen Sie zu den Abenden eine Wolldecke und Wollsocken mit. Insgesamt sechs Meditationsabende Die Themen der einzelnen Abende, die an sechs Terminen vierzehntägig jeweils dienstags stattfinden, lauten:  18.09.2012: Wahrnehmen, was ist 02.10.2012: Leben im Jetzt 23.10.2012: Eine Heimat finden 06.11.2012: Unser Umgang mit der Natur 20.11.2012: Leben in Verantwortung 04.12.2012: Wahrgenommen werden Referentin ist Elisabeth Kläsener. Die Treffen finden im Meditationsraum des Mallinckrodt-Gymasiums von 19 bis 21 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro. Alle Interessierten sind herzlich...

Mehr