Adventsgottesdienste bescherten wunderbares Ergebnis

Kurz vor Ende der Weihnachtsferien gibt es eine großartige Meldung: Die drei Adventsgottesdienste des Mallinckrodt-Gymnasiums haben dem „Gast-Haus“ ein „wunderbare Ergebnis“ beschert, wie Geschäftsführerin Katrin Lauterborn-Kuse betont. Sie möchte sich im Namen der ökumenischen Wohnungsloseninitiative bei allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien für die große Spendenbereitschaft ganz herzlich bedanken. Insgesamt wurden gespendet: 135 Lebensmittel, darunter 66 Packungen Kaffee 1.431 Kleidungsstücke aller Art (z.B. 1.027 Sockenpaare, 52 mal Thermo-Unterwäsche und sogar 6 Schlafsäcke) 1.082 Hygieneartikel, darunter 415 Rasierer oder 205 Packungen Duschgel Eine detaillierte Spendenauflistung gibt es hier » „Wir sind sehr glücklich, dass sich zur Zeit so viele Schüler bei uns im Haus engagieren“, fügte Lauterborn-Kuse hinzu. „Am 30. Dezember waren zum Beispiel drei Schüler und ein Vater aus der 9. Klasse da, die unser Team toll unterstützt haben.“ Wer sich für das Gast-Haus engagieren möchte, findet hier weitere...

Mehr

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019!

Shangilia heißt „Freue dich“. In Verbundenheit mit Shangilia, dem Projekt in den Slums von Nairobi, welches das Mallinckrodt-Gymnasium seit vielen Jahren unterstützt, wünschen Ihnen die Schulleitung, das Kollegium und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019. „Weil Gott Mensch geworden ist, führen alle Wege zu Gott immer über den Menschen – überall auf der Welt“ nach Arnold Janssen (1837 – 1909) Wiederbeginn des Unterrichts ist am Montag (07.01.2019) um 8...

Mehr

Spendenaktion auf dem Schulhof des Mallinckrodt-Gymnasiums

Am Dienstag (18.12.2018) wiederholt der Religionskurs der Einführungsphase von Frau Richter seine Spendenaktion für das Gast-Haus und lädt wieder herzlich zu Kuchen, Waffeln und weiterem Gebäck ein. Maximilian Witczak (Eph) berichtet von den nicht einfachen Vorbereitungen: „Der Religionskurs der Einführungsphase von Frau Richter hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein soziales Projekt auf die Beine zu stellen. Da der traditionelle Weihnachtsbasar dieses Jahr wegen Umbauten ausfallen wird, sahen wir uns in der Pflicht, den wesentlichen Teil dieser Tradition trotzdem zu ermöglichen. Zunächst dachten wir an einen Verkauf unserer alten Spielsachen auf einem Flohmarkt. Die gewonnenen Einnahmen sollten an das Gasthaus gespendet werden. Die Planungen verliefen zunächst sehr gut: Wir Schüler brachten unsere Spielsachen (Fußbälle, Gesellschaftsspiele und Bücher) oder andere Gegenstände (Vasen, Dekorationen aller Art und vieles mehr) gut verpackt in Kartons mit. Frau Richter holte die Sachen morgens vor der Schule ab und organisierte den Stand im Westpark sowie Tische, die von Schülerinnen und Schülern mitgebracht werden sollten. Die Schichten wurden eingeteilt und Preisschilder angefertigt. Leider gab es Sturmböen und starken Regen, sodass wir gezwungen waren, auf eine Alternative zurückzugreifen. In der Schule kamen wir auf die Idee, Kuchen, Muffins und frisch gebackene Waffeln auf dem Schulhof zu verkaufen. Frau Richter bat bei der erweiterten Schulleitung um Genehmigung der Spendenaktion. Nach einer Durchsage, die an alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte gerichtet war, verkauften wir am 28. September 2018 bereits in den beiden großen Pausen Kuchen, Muffins und Waffeln. Dadurch sammelten wir einen Ertrag von 225 Euro ein und Frau Richter und ich übergaben die Spenden an einem Sonntag Ende Oktober an eine Mitarbeiterin des Gasthauses. Wir bedanken uns bei allen, die an dieser Spendenaktion beteiligt waren, vor allem bei Frau Richter und unserem Hausmeister Herrn...

Mehr

Sammlung für die Weihnachtsbescherung im Gast-Haus

Liebe Schulgemeinschaft! Seit vielen Jahren sammeln wir mit großem Erfolg warme Strümpfe, T-Shirts und lange Unterwäsche für die Weihnachtsbescherung des „Gast-Hauses“. Wir führen die Aktion auch in diesem Jahr im Rahmen der Gottesdienste durch, und zwar am 04.12.2018: Klassen 5/6 11.12.2018: Klassen 7, 8, 9 18.12.2018: Oberstufe Wir bitten Sie und Euch alle, die Sammlung zu einem Erfolg zu machen! Die Religionslehrer (für die Oberstufe) und Klassenlehrer werden die Aktion in den Klassen und Kursen organisieren. Herzlichen Dank!  Im Namen aller, die diese Gottesdienste vorbereiten – Sigrun König und Tobias Ebert Mehr zum...

Mehr

Wortgottesdienst und Ehrungen zum Schluss des Schuljahrs

Mit einem Wortgottesdienst ist am Freitag (13.07.2018) das Schuljahr 2017/2018 am Mallinckrodt-Gymnasium zu Ende gegangen. Im Anschluss wurden vor der Zeugnisausgabe noch die besten Sportlerinnen und Sportler des Sportfestes (beste Klassen: 5b, 6d und 7c) sowie verschiedene Schülerinnen und Schüler, die sich im zurückliegenden Schuljahr bei Wettbewerben ausgezeichnet hatten, im Forum geehrt. Zudem wurden Europässe Mobilität im Zusammenhang mit dem Projekt „Eustronomia“ (Erasmus+) vergeben. Schulleiter Herr Weishaupt hatte zuvor das großartige Engangement verschiedener Gruppen an der Schule in den unterschiedlichsten Bereichen gelobt und die Schülerinnen und Schüler des Mallinckrodt-Gymnasiums aufgefordert, diesen Einsatz nach den Ferien fortzuführen. Wiederbeginn des Unterrichts am 29. August Das Mallinckrodt-Gymnasium wünscht der gesamten Schulgemeinschaft schöne und erholsame Sommerferien. Wiederbeginn des Unterrichts ist am Mittwoch (29.08.2018) um 8:45 Uhr mit einer Klassenlehrerstunde. Anschließend beginnt der Unterricht laut Plan. Der neue Stundenplan wird am Ende der Sommerferien auf der Homepage...

Mehr

Schüler setzten sich mit Leben im Slum auseinander

Kräftig wurde im Mallinckrodt-Gymnasium gehämmert und gesägt. Auch die Heißklebepistole lief voll auf Betriebstemperatur. Schließlich wurde in den siebten Klassen an mehreren Tagen wieder das Erdkunde-Projekt durchgeführt (9./10./16./17.04.2018). Von diesem lehrreichen Projekt, das Unterricht auf eine ungewohnte Weise boten, berichten Paul Herbst und Max Wallinda (7a): Die Tür ging auf, Anja Faber stand vor uns. Sie ist bei der Organisation Shangalia beschäftigt, die sich für Straßenkinder in Nairobi einsetzt. Shangalia ermöglicht eine Schulausbildung und somit einen Perpektivwechsel für die Kinder und Jugendlichen, die in den Slums von Nairobi leben. Glück entscheidet sich bei Geburt „Das Glück, nicht in Armut zu leben, entscheidet sich schon bei der Geburt“, betonte Anja Faber. „Wir sollten dankbar sein, dass wir in Deutschland geboren sind.“ Über den Beamer zeigte sie uns eindrucksvoll das Leben im Slum. Nicht gedeckte Grundbedürfnisse, die zur existenziellen Bedrohung führen, wurden anschaulich dargestellt. Die Klasse wirkte bestürzt und nachdenklich. Das Bewusstsein wurde von der nachfolgenden Gruppenarbeit gestärkt. Mit diesem Wissen ging es an die Werkbank. Aus vorhandenem und mitgebrachtem Müll aller Art bauten wir kleine Slum-Hütten. Wir sägten und klebten, was das Zeug hielt. Eine kleine Gruppe aus Schülerinnen malten mit Farbe und Pinsel filigrane Linien, die später die Skyline von Nairobi darstellen sollte. Wir arbeiteten ehrgeizig an unseren Werken und waren am Ende stolz auf das, was wir geschaffen hatten. Als dann das Klingeln ertönte, was uns das Ende des Tages brachte, blickten wir mit neuen Augen auf die...

Mehr