„Eat-Art“: Leckere Speisen in Kunstobjekte verwandelt

Gestalterisch kreativ sein kann man auch ohne Pinsel. Das haben sich die beiden Kunst-Q2-Kurse von Frau Hüttenhölscher und Herrn Parchettka gedacht und gemeinsam das Projekt „Eat-Art“ in die Tat umgesetzt. Dem Gaumen vertraut, aber für das Auge ungewöhnlich wurden leckere Speisen auf einer langen Tafel präsentiert.

Die Fotos zu diesem außergewöhnlichen Projekt gibt es hier:

Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2Projekt "Eat-Art" der Q2