Leistungskurs Sowi auf Exkursion in Berlin Die Exkursion nach Berlin wird dem LK in Erinnerung bleiben.

Am Donnerstag (23.11.2017) hat sich der Leistungskurs Sozialwissenschaft der Q2 auf eine dreitägige Exkursion nach Berlin begeben, und damit in die Machtzentrale der deutschen Politik. Begleitet wurden die 10 Schülerinnen und Schüler von der Kurslehrerin Frau Polomski-Tölle sowie von Herrn Weimer.

Von Maximilian Platte

Voller Vorfreude machte man sich auf den Weg, die Zuversicht trübte allerdings eine immer länger werdende Verspätung, die dafür sorgte, dass man die Zimmer erst abends beziehen konnte. Deshalb musste der Plan für den ersten Tag in Berlin leider gekürzt werden. Trotzdem blieb noch genug Zeit, die direkte Umgebung der zentral gelegenen Unterkunft im Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg zu erkunden.

Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaal

Am nächsten Morgen ging es früh in Richtung des Reichstages, denn es standen mehrere Programmpunkte, die den parlamentarischen Tagesablauf verdeutlichten, auf dem Plan. Begonnen wurde mit einem Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals durch einen Referenten des Bundestages, der den Schülern die parlamentarische Historie und die Arbeitsabläufe eines Parlaments erläuterte. Daran schloss sich ein Termin mit dem Dortmunder SPD-Abgeordneten Marco Bülow an. Dieser erschien allerdings leider nicht persönlich zu diesem Termin, doch auch sein Berliner Bürochef konnte die Fragen der Schüler kompetent und fachgerecht beantworten. Es ergaben sich interessante Gesprächsthemen, bei dem alle Fragen geduldig beantwortet wurden. Natürlich bedurfte dieser Fragetermin im Anschluss einer kursinternen Nachbesprechung beim Mittagessen im Paul-Löbe-Haus.

Q2-Sowi-LK in BerlinQ2-Sowi-LK in BerlinQ2-Sowi-LK in BerlinQ2-Sowi-LK in BerlinQ2-Sowi-LK in BerlinQ2-Sowi-LK in BerlinQ2-Sowi-LK in Berlin

Der anschließende Besuch der Reichstagskuppel ermöglichte es, sich Berlin von oben anzuschauen. Dann ergab sich die Möglichkeit, sich mit der Freizeitgestaltung Berlins auseinanderzusetzen. Hierbei widmete sich eine Gruppe den vielfältigen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten Ost-und Westberlins, während sich andere mit den Shoppingmöglichkeiten beschäftigten. Der Abend gab außerdem die Möglichkeit, die Berliner Restaurant- und Barszene zu erkunden.

Besuch des Deutschen Historischen Museums

Am letzten Tag des Aufenthalts stand noch der Besuch des Deutschen Historischen Museums in der Nähe des Brandenburger Tors auf dem Programm. Da mit Herrn Weimer ein wahrer Geschichtsexperte den Kurs begleitete, führte er die Schülerinnen und Schüler durch das weitläufige Museum. In einer kurzweiligen Führung erläutere er alle wichtigen Punkte der deutschen Geschichte mit seinem wertvollen Zusatzwissen. Insgesamt war es für den Kurs ein sehr interessanter, lehrreicher und spannender Ausflug, der gerne noch etwas länger hätte ausfallen können!