Mit Gott reden ist nicht leicht – Einladung zur Gebetsschule

„Ohne Worte. Wi(e)der die Sprachlosigkeit.“ Das Kursangebot einer Gebetsschule, die u.a. von Schulseelsorger Tobias Ebert geleitet wird, richtet sich an alle Interessierten. Denn mit Gott reden ist nicht leicht. Man sieht ihn nicht. Man hört keine Antwort wie bei einem Menschen. Ist da überhaupt etwas gegenüber? Hört mich jemand? Oder sind meine Worte ins Nichts gesprochen? Und falls Gott mich hören kann: Muss ich für ihn besondere Worte finden? Wie spreche ich ihn richtig, angemessen an? Und wie kann ich seine Antwort vernehmen?

Viele Fragen und Unsicherheiten bewegen Menschen, die sich auf den Weg machen, intensiver ins Gebet einzusteigen. Dieser Kurs stellt verschiedene Gebetsarten vor. Sie können helfen, die eigene Form und Sprache des Gebetes zu finden und mit Gott in einen Dialog zu treten. An jedem Abend wird eine andere Gebetsform vorgestellt; anfanghaft eingeübt; die Woche über dann vertieft und die Erfahrungen am folgenden Abend reflektiert. Deshalb ist eine Kursteilnahme nur möglich, wenn alle Abende besucht werden!

Anmeldung sind bis Dienstag (07.03.2017) im Katholischen Forum (Tel. 1848-110) möglich.

Leitung: Tobias Ebert, Schulseelsorger, Priester; Liudger Gottschlich, Exerzitienbegleiter, Pastor
Ort: Katholisches Forum, Propsteihof 10, Dortmund
Zeit: Donnerstag, 09.03., 16.03., 23.03., 30.03.2017, jeweils von 19.30 bis 21.00 Uhr