Neue AG will Mallinckröte ins Weltall schicken Wie sich die Mallinkröte wohl im Weltall schlagen wird? Die neue AG sucht nach Antworten.

Für eine unserer Mallinckröten wird es aufregend: An einem Wetterballon soll sie 35 Kilometer bis in die Stratosphäre aufsteigen und dort nicht nur für aufregende Bilder sorgen, sondern auch Daten über Flughöhe, Luftdruck, Temperatur, Luftfeuchtigkeit sammeln.

Zahlreiche Fragen bei der Vorbereitung

Das Projekt ist der Einstieg in das Projekt Erasmus+ mit dem Thema „Eurostronomia“ des Mallinckrodt-Gymnasiums und wird als erste Aktion der neu gegründeten Astronomie-AG vom Förderverein großzügig unterstützt. Bevor unsere Mallinckröte sich jedoch auf den Weg Richtung Weltall machen kann, sind umfangreiche Planungen vonnöten, denen sich die AG stellen muss: Welche Ausrüstung wird benötigt? Welchen Anforderungen muss die Technik genügen? Wie wird ein taugliches Transportobjekt gebaut? Wie erhält man eine Genehmigung der Flugsicherung?

Erstes Treffen am 5. Oktober

Am Donnerstag (05.10.2017) treffen sich interessierte Schülerinnen und Schüler der Stufen 7 bis 9 erstmalig an den Physikräumen, um das weitere Vorgehen zu planen. Bei Rückfragen wendet euch bitte an Herrn Grothus.

Eine Übersicht aller Arbeitsgemeinschaften gibt es hier »