Studie der Ruhr-Universität zu Mathematik-Problemen

Das Institut für Pädagogische Psychologie der Ruhr-Universität Bochum hat im Rahmen der Studie „Lernen aus Fehlern“ am Freitag (14.12.2018) die Mathematik-Grundkurse 2 und 5 der Einführungsphase des Mallinckrodt-Gymnasiums besucht.

Schwer zugängliche Mathematik besser verstehen

Mit Tablets, Headsets und Mikrofonen ausgestattet wurde untersucht, wie man Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen kann, oftmals schwer zugängliche mathematische Inhalte besser zu verstehen. Dabei war von besonderem Interesse des Forschungsgebiets, inwiefern fehlerhafte Versuche der Schülerinnen und Schüler, eine mathematische Aufgabe zu bearbeiten, für das Verständnis mathematischer Inhalte genutzt werden können.

Die Besprechung und Auswertung der Ergebnisse erfolgte für 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Mittwoch (19.12.2018).

Die Schülerinnen und Schüler wurden für die Studie mit Tablets, Headsets und Mikrofonen ausgestattet.