Tennis-Bezirksmeisterschaften: Tolle Leistungen reichten nicht

Trotz guter Leistungen hat es nicht ganz gereicht: Nachdem Hamm kurzfristig zurückgezogen hatte, mussten die Mädchen der Wettkampfklasse 2 des Mallinckrodt-Gymnasiums bei den Regierungsbezirksmeisterschaften im Tennis am Mittwoch (24.04.) gegen die Auswahl des Pestalozzi-Gymnasiums aus Herne antreten. Begleitet wurden sie von der Referendarin Frau Graß.

Knappe Entscheidungen

Nach einem super Einstieg von Lea Solomonov, die ihrer Gegnerin keine Chance ließ, mussten sich Nina Ausbüttel und Larissa Südfeld in ihren Einzeln im dritten Satz knapp geschlagen geben. Alina Coners war für das vierte Einzel spontan eingesprungen, da eine andere Spielerin verletzungsbedingt nicht mit nach Hamm gefahren war. Trotz einer guten Leistung verlor sie ihr Einzel. Im Doppel spielten Larissa Südfeld und Lea Solomonov zusammen und siegten problemlos.

Es ging in dem anderen Doppel mit Nina Ausbüttel und Alina Coners also um das Weiterkommen. Nach einigen Wechseln in der Führung verloren die Mädels des Mallinckrodt-Gymnasiums am Ende leider knapp. An dieser Stelle gratulieren wir den Mädchen aus Herne, die letztlich mit 4:2 verdient in der nächsten Runde stehen.